Selbsterkenntnis PDF Drucken E-Mail

Die „freimaurerische Arbeit“ ist die Arbeit an uns selbst, ein ständiges Streben nach Selbstveredelung, das Fördern unserer guten Eigenschaften, die weniger guten Seiten in unserem Sein für uns erkennbar und beherrschbar zu machen. „Erkenne dich selbst“ lautet die immerwährende Aufforderung, und „kehre um, ändere deinen Sinn“. Johannes hat uns in seinem Evangelium diese Mahnung überliefert, wohl wissend, wie schwer der Mensch sich tut, sich zu ändern, um ein besseres Mitglied in der Gemeinschaft zu werden.

Einzigartige Rituale machen Freimaurerei erlebbar, sie sprechen unser Innerstes an und weisen uns den Weg zu höherer Erkenntnis.

Freimaurerische Arbeit ist die praktische Umsetzung des Erlebten. Dabei ist das Erkennen ungeahnter eigener Fähigkeiten im Denken und Handeln im Umgang mit uns selbst und mit der uns umgebenen Gemeinschaft das eigentliche „freimaurerische Geheimnis“, weil es im Prinzip nicht vermittelbar ist.

Berühmte Denker und Künstler aus der Zeit der Aufklärung geben uns in der uns hinterlassenen Literatur beredte Beispiele, freimaurerischer Einflüsse in ihren Lebenswerken.

 
Copyright © 2018 Johannisloge Zum Pelikan, Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.